FANDOM


Accessories-text-editor
Digory Kirke
Digory
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Volk:
Geschlecht:

männlich

Haare:

Schwarz, später Grau

Biografische Daten
Heimat:

London

Familie:

Familie Kirke

Beruf:
  • Schüler
  • Professor
Zugehörigkeit:

Narnia (kurzzeitig)

Digory Kirke wurde im 19. Jahrhundert (1888) in einer ländlichen Gegend geboren. Er gehörte zu den ersten vier Menschen die jemals nach Narnia kamen und den Sieben Freunden Narnias.

BiografieBearbeiten

Frühe JahreBearbeiten

Mit zwölf Jahren musste Digory mit seiner kranken Mutter nach London zu seiner Tante Letty und seinem Onkel Andrew Ketterley ziehen. Eines Tages traf er auf Polly Plummer und sie schlossen Freundschaft. Digory erzählte von seinem Leben und dass er glaubte, seine Tante würde ihm etwas verheimlichen. Zusammen mit Polly rätselte er, um was es sich handeln könnte. Da die Sommerferien zu dieser Zeit erst begannen, konnten sie sich fast täglich treffen. Da das Wetter kalt und regnerisch war, mussten sie sich im Haus beschäftigen und beschlossen, das Haus von Digorys Onkel zu erkunden. Nach kurzer Zeit fanden sie eine komplett eingerichtete Dachkammer. Dort fanden sie Bücher, Tintenfässer, Füllfederhalter und zwei paar Ringe. Digory untersuchte die Kammer genauer, doch plötzlich tauchte Onkel Andrew auf und verschloss die Türen. Dann stellte er den beiden Kindern ein Experiment vor, welches er an diesen testen wollte. Polly und Digory versuchten Andrew zu überreden, dass er sie gehen ließ, doch er tat es nicht. Er gab Polly einen der Ringe. Digory versuchte, Polly davon abzuhalten, den Ring aufzuziehen. Doch es war zu spät. Digory sah, wie Polly verschwand. Als sie verschwunden war, wollte Digory losschreien, doch Andrew hinderte ihn daran. Digory fragte, wo Polly sei, worauf sein Onkel erklärte, er habe sie an einen anderen Ort geschickt. Dann fing er an zu erzählen, doch wurde immer wieder von Digory unterbrochen. Er erzählte seine Geschichte trotzdem zu Ende. Als er endete, eskalierte ein Streit zwischen Digory und seinem Onkel und letzterer erklärte Digory, dass nur er Polly retten könne. Digory beschimpfte seinen Onkel als Feigling, doch auch er legte einen Ring an und verschwand ebenfalls. Nach kurzer Zeit fand er sich im Wasser wieder. Er tauchte auf und sah, dass er in einem Wald gelandet war. Doch kaum war er aufgetaucht, fing sein Gedächtnis an zu verschwimmen. Er traf auf Polly, doch er konnte sich nicht erinnern, wer dieses Mädchen war. Sie kamen ins Gespräch und versuchten, sich angestrengt zu erinnern, wie sie in den Wald gelangt waren. Eine Zeit lang waren die beiden ratlos, doch plötzlich fanden die zwei ein Meerschweinchen und ihre Erinnerungen kehrten schlagartig zurück. Polly schlug vor, das Meerschweinchen zurückzulassen, da es im Wald glücklich war und die zwei beschlossen, nach Hause zurückzukehren. Mit den gelben Ringen an den Fingern sprangen sie in den Teich, doch als sie wieder auftauchten, waren sie immer noch im Wald. Digory dachte nach und erkannte, dass sie die grünen Ringe brauchten, um nach Hause zu kommen. Polly wollte schon in den Teich nach Hause springen, doch Digory hielt sie auf. Ihm war die Idee in den Kopf geschossen, die anderen Teiche zu erkunden. Polly war strikt dagegen, in einen anderen Teich zu hüpfen, ohne zu wissen, ob sie je wieder nach Hause kommen würden. Nach einer kurzen Diskussion, beschlossen sie, ein Stück in ihren „Heimatteich“ hinab zu tauchen. Als dies funktionierte und sie, nachdem sie ein Stück hinab getaucht waren, wieder im Wald auftauchten, tauchten sie in einen anderen Teich. Doch sie hatten wieder die grünen Ringe an, da sie unter Wasser die Ringe gewechselt hatten, also funktionierte es wieder nicht. Sie wechselten die Ringe erneut und landeten in einer neuen Welt.[1]

Im Späteren Verlauf seines LebensBearbeiten

Digory Kirke tritt auch im zweiten Band der Buchreihe noch ein weiteres Mal auf. Hierbei ist er schon ein alter Professor und nicht mehr ein Kind wie in dem ersten Romanteil. Die Pevensies Kinder gelangen bei ihrem Aufenthalt bei dem Professor unbeabsichtigt in diese fremde Welt: durch einen Schrank, der aus besonderem Holz gemacht ist. Im Wunder von Narnia (Buch) nimmt Digory eine Frucht mit nach London, um seine kranke Mutter zu heilen. Die Samen dieser Frucht zieht er zu einem Baum heran, aus dessen Holz später dieser Schrank geschreinert wird, der den Weg nach Narnia bahnt. Somit spielt der Professor Kirke eine entscheidende Rolle für den wohl bekanntesten Narnia Roman, ohne oft erwähnt zu werden.

Abenteuer in CharnBearbeiten

Direkt nach der Ankunft spürte Digory, dass in dieser Welt etwas nicht stimmte. Die Gebäude waren nur noch Ruinen und auch die Sonne war groß und rot. Die beiden Kinder lauschten nach Geräuschen, doch es war kein Ton zu hören. Polly wollte nach Hause, doch Digory überredete sie, sich noch ein wenig umzuschauen. Zusammen betraten sie eines der Gebäude. Im Vorhof fanden sie eine große Monsterstatue, doch Digory ließ sich von ihr nicht aufhalten. Er führte Polly weiter, bis sie schließlich in eine große Halle kamen. Diese Halle war voller versteinerter, sitzender Könige und Königinen. Digory spürte sofort die Zauberkraft, die diesen Ort einhüllte. Die beiden Kinder betrachteten die Gesichter der Personen. In den ersten Reihen hatten die Personen freundliche Gesichter, die Personen in den mittleren Reihen hatten ernsthafte und die in den letzten Reihen fast schon grausame Gesichter. Genau in der Mitte der Halle stand ein Tisch. Über diesen Tisch war ein dünner Drahtbogen gespannt und an diesem hing ein Glöckchen. Auf dem Tisch lag ein Hämmerchen. Digory verspürte ein starkes Verlangen, die Glocke zu schlagen. Polly versuchte, das zu verhindern, doch Digory ließ sich nicht von seinem Plan abbringen. Die beiden fingen an zu streiten und als Polly ihren Ring aufziehen wollte, um zu verschwinden, packte Digory sie und schlug die Glocke. Es erklang ein sanfter Ton, welcher immer lauter wurde, bis er schließlich zu einem Brausen anschwoll und plötzlich verstummte. Eine Frau, die sie bei den versteinerten Personen gesehen hatten, kam zu ihnen. Digory war beeindruckt von der Größe und der Schönheit der Frau. Die beiden kamen ins Gespräch. Polly wurde einfach ignoriert. Die Frau erzählte von der Magie, die in dem Glöckchen steckte, und auf einmal stürzten sämtliche Gebäude ein. Die Frau, Jadis, ergriff die Kinder und floh mit ihnen. Sie befahl ihnen, die Ringe anzustecken und sie mit in ihre Welt zu nehmen. Polly schrie Digory an, er solle es nicht machen. Da packte Jadis sie an den Haaren. Schnell steckten die Kinder die Ringe an, weil sie dachten, Jadis würde verschwinden.

Deutsche SynchronisationBearbeiten

Hinter den KulissenBearbeiten

  • In der BBC-Verfilmung von Der König von Narnia wurde Digory Kirke von Michael Aldridge gespielt.
  • Im Film Der König von Narnia wurde er von Jim Broadbent gespielt.
  • In der TV-Serie von ITV: Der König von Narnia (1967)  Engl.  The Lion, the Witch and the Wardrobe (1967 serial) ) wurde er von Jack Woolgar gespielt.
  • In der Radioproduktion Das Wunder von Narnia  Engl.  The Magician's Nephew (Focus on the Family Radio Theatre) ) wurde er von Nathaniel Lippiett gesprochen.
  • In der Radio-Produktion Der König von Narnia  Engl.  The Lion, the Witch and the Wardrobe (Focus on the Family Radio Theatre) ) wurde er von John Woodnut gesprochen.
  • In der Radio-Produktion Der letzte Kampf  Engl.  The Last Battle (Focus on the Family Radio Theatre) ) wurde er als älterer Mann in Aslans Land erneut von John Woodnut gesprochen.
    • Als alter Mann, dem ein um Hilfe bittender Tirian in einer Vision erschien, wurde er von Daniel Philpott gesprochen.
  • Im Zeichentrickfilm Der König von Narnia (1979) wurde er von Dick Vosburgh in der amerikanischen Version und von Leo McKern in der englischen Version gesprochen.
  • In der Radio-Produktion BBC Radiogeschichten von Narnia  Engl.  BBC Radio Tales of Narnia ) wurde er von Maurice Denham gesprochen, und zwar in "Der König von Narnia" und in "Der letzte Kampf".
  • In der Radio-Produktion BBC Radiogeschichten von Narnia  Engl.  BBC Radio Tales of Narnia ) wurde er ebenfalls von Simeon Pearl gesprochen, und zwar in "Das Wunder von Narnia".

BilderBearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki