Fandom

Narnia-Wiki

Erste Schlacht von Beruna

881Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentar1 Teilen
« Vorherige:

Edmunds Befreiung

Erste Schlacht von Beruna
Schlacht 003.jpg
Historische Daten
Konflikt:

Erster narnianischer Bürgerkrieg

Datum:

Narnia-Jahr 1000

Ort:

Beruna

Ergebnis:
Kontrahenten

Jadis' Armee

Aslans Armee

Kommandeure
Truppenverbände

Jadis' Armee

Verluste

Einige Truppen

Narnia Battle Part 109:57

Narnia Battle Part 1

Leider Englisch.All rights to Disney.

Narnia Battle part 208:08

Narnia Battle part 2

Leider Englisch.All rights to Disney.

Die Erste Schlacht von Beruna war ein Gefecht zwischen den Truppen Aslans und denen der Weißen Hexe. Die Schlacht war die letzte und entscheidende Schlacht des ersten narnianischen Bürgerkrieges. In dieser wurden fast die kompletten Truppen der Weißen Hexe vernichtet, so dass ihre Schreckensherrschaft beendet wurde. Sie selbst wurde in der Schlacht getötet.

VorgeschichteBearbeiten

Nachdem Edmund befreit wurde, kam die Weiße Hexe in das Lager Aslans. Sie forderte die Auslieferung Edmunds. Aslan verhandelte mit ihr und sie konnten sich einigen, doch Aslan verriet nicht, was sie vereinbart hatten. Daraufhin verlegten die Truppen ihr Lager nach Beruna. In der Nacht verschwand Aslan. Er opferte sich, damit Edmund weiterleben konnte. Da Aslan nun tot war, führte Peter Pevensie den Oberbefehl über die Truppen.

SchlachtverlaufBearbeiten

Das Aufgebot der aslantreuen Scharen bestand zu großen Teilen aus Zentauren, die als schwere Kavallerie fungierten, Faunen, die den Hauptteil der Infanterie stellten, einigen Zwergen, einigen Dutzend Greifen und noch einige Arten mehr. Das Heer Jadis' bestand aus den unterschiedlichsten Wesen, Kobolde, Gnomen, Minotauren, Vampiren, Werwölfen, Hexen, Riesen und Zwergen. Peter teilte sein Heer in drei Teile auf. Der erste bestand aus Zentauren und einigen Raubtieren, die als Plänkler agierten. Dieser Teil wurde vom Heerführer persönlich angeführt. Der zweite Teil bestand aus der Infanterie, die in ungeordneten Linien am Berghang aufgestellt waren. Der dritte Teil schließlich bestand aus den Bogenschützen der Narnianen, die überwiegend von Zwergen und einigen wenigen Zentauren gestellt wurden.

Die Streitkräfte der Hexe marschierten ohne ersichtliche Schlachtordnung einige Stunden nach dem Sonnenaufgang auf das Schlachtfeld. Da es nach Norden hin weit abgeflacht war, konnte man das Heer erst auf eine Entfernung von 1000 Metern deutlich erkennen, vorher hatten die Greife Spionageflüge über dem feindlichen Heer absolviert.

Der erste Angriff des Tages wurde von den Truppen Jadis' ausgeführt, die in einem angedeuteten Keil das Feld hinauf eilten. Zur gleichen Zeit begannen die Greife damit, ein Luftbombardement aufzubauen, indem sie große Felsbrocken auf die Gegner regnen ließen. Die weiße Hexe befahl den Bogenschützen, die Greife zu attackieren und so ein Abwehrfeuer zu errichten, doch der Angriff konnte erst gebannt werden, als die Vampire in die Luft stiegen.

Nach dem Rückzug der Greife waren die Streitmächte der Hexe bis auf halbe Hälfe des Schlachtfeldes herangekommen, so dass Peter den Angriff der Kavallerie und den Wellenangriff der Infanterie dahinter befahl. Die Zentauren bildeten einen Keil, die schlichteste denkbare Kavallerieformation, mit Peter an der Spitze. Der General der Hexe befahl daraufhin den Gegenangriff. Einige Raubtiere liefen schneller als die Hauptlinien und krachten schon vor dem eigentlichen Aufeinandertreffen der Sreitmächte ineinander. Das waren auf Seiten der Hexe vorherrschend weiße Tiger und Wölfe, bei den Narnianen eine Mischung aus allen erdenklichen Raubtierarten.

Das Scharmützel war schnell vorbei, denn die Hauptlinien hatten sich nach kurzer Zeit erreicht. Durch den Aufprall zurückgeworfen, musste die Armee der Hexe hohe Verluste hinnehmen, doch die Narnianen mussten ihre Kavallerie wieder zurückziehen und erneut zusammen mit der Infanterie angreifen lassen. Doch die Streitmacht Jadis' war zu gewaltig für die kleine Streitmacht der Narnianen, so dass sie die Gegner einfach überschwemmte. Der Plan Peters sah aber einen geordneten Rückzug in die verengten Schluchtebenen hinter dem Schlachtfeld vor, so dass er nun schnell handeln musste. Der Rückzug wurde eingeleitet, während ein Phönix die Streitmächte mit einer Feuerwand teilte. Durch die gewonnene Zeit konnten sich die Narnianen zurückziehen, während nun die Bogenschüzten das Feuer eröffneten.

Die Verfolgung der fliehenden Streitmacht wurde sofort aufgenommen, auch wenn die günstige Gelegenheit zu einem Gegenfeuer der Bogenschützen auf die Fliehenden nicht ausgenutzt wurde.

Währenddessen erlöste Aslan im Schloss der Hexe eine Streitmacht von versteinerten Narnianen, so dass Entsatz auf dem Weg zum Schlachtfeld war. Durch die geringe Entfernung traf sie schnell ein und konnte dem Feind so in den Rücken fallen. Peter unterlag dem Duell mit Jadis, auch wenn die Hexe danach durch Aslan getötet wurde. Peter überlebte, ebenso wie Edmund, der auch von der Hexe verwundet wurde. Durch den Tod ihrer Herrin flohen die Kreaturen des Eises vom Schlachtfeld und wurden im folgenden von der Kavallerie entgültig niedergemacht.

Die Verluste waren auf beiden Seiten enorm hoch, die Narnianen hatten einen Großteil der Infanterie verloren, da sie den Attacken der ungleich stärkeren Infanterie der Hexe nicht gewachsen gewesen war.

BilderBearbeiten

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki