FANDOM


VDTlucy.jpg

Die Morgenröte

Die Morgenröte war ein narnianisches Schiff unter dem Kommando König Kaspians. Mit diesem startete Kaspian eine Reise zum östlichen Ende der Welt, da er Aslans Land finden wollte. Außerdem suchte er die Sieben Lords, welche von seinem Onkel Miraz auf das Meer geschickt worden waren. Die Reise startete im Hafen von Feeneden und führte bis zu Ramandu's Insel. Kombüsenjungen der Morgenröte wurden höher angesehen als ein Ritter. Eustachius bezeichnete die Morgenröte zunächst als Nussschale im Vergleich zu den Schiffen unserer Welt.

AufbauBearbeiten

Das Deck war recht klein. Hinter und vor dem Mast gab es zwei Luken, die ins Schiffsinnere führten. Zwischen dem Beiboot auf der einen Seite, der hinteren Luke und dem Hühnerstall auf der anderen Seite war kaum Platz. Von der hinteren Luke führte eine Leiter hinunter in den Ruderraum. Dieser war mit großen Bänken ausgestattet, wo die Ruderer saßen. In der Mitte war ein großer Graben, der bis in den Kiel hineinreichte. Darin waren gelagert: Mehlsäcke, Fässer mit Wasser, Bier und Schweinefleisch, Rüben, Speckseiten, Weinschläuche, Äpfel, Nüsse, Käseräder und Zwieback. Von der Decke hingen Schinken, Zwiebelschnüre und auch die Hängematten der Schiffsbesatzung. Hinter dem Ruderraum war eine Tür, die in eine kleine Kabine führte. Sie hatte Fenster aus dickem Glas, da die sich unter Wasser befanden. An der Spitze des Schiffes war ein Drachenkopf, in dessen Hals sich ein Ausguck befand. Im Inneren des Vorderdecks waren die Schiffsküche und die Quartiere des Koches, Zimmermannes, Bootsmannes und Anführers der Bogenschützen gelegen.

Die Reise zu der Verwunschenen InselBearbeiten

Bei dieser Reise auf der Morgenröte waren König Kaspian, König Edmund, Königin Lucy, Kapitän Lord Drinian, Lucys und Edmunds Cousin Eustachius und ein paar Seemänner dabei. Auf den Einsamen Inseln wurden sie von Sklavenhändlern überfallen und Eustachius und Lucy sollten verkauft werden. Edmund und Kaspian waren in einem Kerker eingesperrt, wo sie auf einen der sieben Lords trafen. Von dem Kerker aus beobachteten sie, wie ein Teil der Sklaven, die nicht verkauft worden waren, mit Booten rausfuhren und in einem grünen Nebel verschwanden. Daraufhin trafen sie einen Zauberer, der ihnen sagte, sie müssten zur Insel des Blauen Sterns und dort die Schwerter der sieben Lords auf Aslans Steinernem Tisch niederlegen, um den Bann der Verwunschenen Insel zu brechen. Auf ihrer Fahrt zur Insel des Blauen Sterns fanden sie sechs Schwerter, die sie auf dem Tisch von Aslan niederlegten. Auf der Fahrt zur Verwunschenen Insel wurde Eustachius in einen Drachen verwandelt. Der Fluch der Verwunschenen Insel war, dass alles, vor dem man sich fürchtet, Gestalt annimmt. Edmund denkt an ein Seeungeheuer, gegen das Eustachius kämpft. Der siebte Lord, der auf der Verwunschenen Insel verrückt geworden ist, hält Eustachius für ein Ungeheuer und wirft sein Schwert auf ihn. Eustachius fliegt weg und wird von Aslan von seiner Drachengestalt befreit. Auf der Morgenröte sieht Edmund die Weiße Hexe Jadis und zögert deshalb, das Seeungeheuer zu töten. Eustachius, der von Aslan zurückverwandelt wurde, legt das letzte Schwert auf Aslans Tisch und bricht somit den Bann der Verwunschenen Insel und somit werden die Sklaven befreit, die in dem Grünen Nebel verschwunden sind. An einem Strand treffen sie Aslan und Reepicheep geht in Aslans Land. Lucy, Edmund und Eustachius gehen in ihre Welt zurück.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki