FANDOM


Rilian
473px-246.jpg
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Volk:

Narnianen

Geschlecht:

männlich

Haare:

Blond

Biografische Daten
Geburt:

Narnia-Jahr 2325

Heimat:

Narnia

Familie:

Familie Kaspian

Vater: Kaspian X.

Mutter: Lilliandil

Titel:
Zugehörigkeit:

Rilian wurde im Jahr 2325 geboren und war der Sohn von Kaspian X. und Ramadus' Tochter. Im Jahr 2345 wurde seine Mutter getötet und Rilian reiste jeden Tag zum Ort des Unglücks. Eines Tages traf er eine wunderschöne Frau, welche ihn verzauberte. Rilian wurde erst von Eustachius Knilch und Jill Pole befreit. Daraufhin kehrte er nach Narnia zurück, wo er zum König wurde, da sein Vater verstorben war.

BiografieBearbeiten

Rilian wurde im Jahr 2325 geboren und wuchs im Schloss Feeneden auf. Über seine restliche Kindheit ist nichts bekannt.

Im Jahr 2345 machte er mit seiner Mutter und einigen weiteren Höflingen einen Ritt in den Mai. Sie ritten in den nördlichen Gegenden Narnias und nach einigen Stunden pausierten sie an einem Bach. Dort wurde Rilians Mutter von einer Schlange angegriffen. Dieser eilte herbei und schlug nach der Schlange. Er verfolgte sie durch den Wald, doch sie konnte ihm entkommen. Rilian eilte zu seiner Mutter zurück, doch die anderen Höflinge hatten nichts mehr für sie tun können. Vor Rilians Augen verstarb seine Mutter. Nach diesem Ereignis kehrte der Prinz jeden Tag zu diesem Bach zurück, um die Schlange zu jagen. Nach einigen Monaten traf er dort eine wunderschöne Frau, mit welcher er sich täglich traf. Nach einigen Treffen verzauberte die Frau ihn und brachte ihn nach Norden in ihr Reich. Rilian diente der Frau fast zehn Jahre lang, bis er auf Jill Pole und Eustachius Knilch, sowie den Moorwackler Trauerpfützler traf.

Diese waren in das Reich der Hexe eingedrungen und waren auf der Suche nach Rilian. Sie erkannten diesen allerdings nicht, da er immer noch verzaubert war. Nachdem Rilian mit den Kindern und dem Wackler zu Abend gegessen hatte, näherten sie sich der Stunde, in der Rilian nicht verzaubert war. Den Kindern und dem Wackler wurde erzählt, dass der Prinz in dieser Stunde wahnsinnig und gefährlich wurde und deshalb auf keinen Fall vom Silbernen Sessel befreit werden durfte.
Silberner Sessel EN.jpg

Der silberne Sessel

Was alle, außer der Hexe und Rilian, nicht wussten, war, dass dieser Stuhl Rilian folterte, um ihn zu brechen. Anhand eines bestimmten Ausrufs des unverzauberten Prinzen erkannten Jill, Eustachius und Trauerpfützler Rilian. Daraufhin befreiten sie ihn. Zu ihrem Verhängnis kam die Hexe rein und vernebelte ihre Sinne mit Musik und schönem Geruch. Durch Zusammenhalt konnten die vier allerdings wieder zu Sinnen kommen und Rilian tötete die Grüne Hexe. Daraufhin flohen die Menschen und der Moorwackler aus der unterirdischen Stadt. Der Gang, dem sie folgten, schien in einer Sackgasse zu enden, doch Jill konnte durch einen kleinen Tunnel nach draußen flüchten. Dort traf sie auf zahlreiche Faune, Zwerge und Tiere, welche Rilian und die anderen freilegten. Daraufhin kehrten sie nach Feeneden zurück, wo Rilian entsetzt feststellte, dass auch sein Vater verstorben war. Er erwies ihm die letzte Ehre und verabschiede Jill, Eustachius und Trauerpfützler.

Wann und wo er starb, ist nicht bekannt.

Hinter den KulissenBearbeiten

Deutsche SynchronisationBearbeiten

In der BBC-Miniserie Die Chroniken von Narnia wurde Rilian in Der Silberne Sessel von Hans-Georg Panczak gesprochen.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki