FANDOM


Talsturm

Dieser Artikel ist ein Stub
Dieser Artikel ist sehr kurz und unvollständig. Du kannst dem Narnia-Wiki helfen, in dem du den Artikel erweiterst.

Die 7 Freunde Narnias leben nach ihrem Tod in Narnia weiter. Susan Pevensie bildet die einzige Ausnahme, da sie nicht mehr an Narnia glaubt. Das sagt der Autor des Buches, doch es wird gemunkelt, dass der Film davon handelt, dass auch Susan zurückkehrt nach Narnia und in Aslans Reich einkehren darf.

Lucy PevensieBearbeiten

Lucy ist die erste der Pevensies, die nach Narnia kommt und hat das beste Verhältnis zu Aslan. Sie und ihre Geschwister werden nach Narnia gerufen, um die Weiße Hexe zu besiegen, die sich selbst zur Königin gemacht hatte. Sie wurde Königin Lucy die Tapfere von Narnia. Ein Jahr später (englischer Zeit) kehren die Pevensies nach Narnia zurück und helfen Prinz Kaspian auf seinen Thron. Nach diesem Abenteuer werden Lucy, Edmund und ihr Cousin Eustachius nach Narnia gerufen und segeln mit König Kaspian X. ans Ende der Welt. Dort sagt Aslan Lucy und ihrem Bruder, dass sie nicht mehr nach Narnia zurückkehren können, da sie zu alt geworden sind.

Im Jahr 1949 englischer Zeit stirbt Lucy bei einem Eisenbahnunfall.

Edmund PevensieBearbeiten

Edmund ist der zweite der Pevensies, der nach Narnia kam. Er besiegte dort zusammen mit seinen Geschwistern Peter, Susan und Lucy die Weiße Hexe Jadis und wurde nach deren Tod zu König Edmund der Gerechte gekrönt. Ein Jahr nach ihrer Rückkehr nach England wurden er und die Anderen wieder nach Narnia gerufen. Diesmal sollten sie Prinz Kaspian helfen, seinen bösen Onkel, König Miraz, zu stürzen. Nachdem ihnen dieses Abenteuer ebenfalls gelingt, kehren sie in ihre Welt zurück. In England ist ein Jahr vergangen, als er und Lucy mit ihrem Cousin Eustachius nach Narnia kommen. Gemeinsam segeln die drei mit König Kaspian X. und seiner Crew ans Ende der Welt. Als Reepicheep, Eustachius, seine Schwester und er dort angekommen sind, sagt Aslan Edmund und Lucy, dass sie nicht mehr nach Narnia können.

Im Jahr 1949 stirbt auch Edmund bei demselben Unfall.

Peter PevensieBearbeiten

Er glaubt, im Gegensatz zu Susan, noch an Narnia. Mit seinen Geschwistern Susan, Edmund und Lucy Pevensie kämpft er gegen Jadis, die Hexe, die sich zur Königin von Narnia gekrönt hat und durch die seit 100 Jahren Winter in Narnia ist. Nach ihrem Sieg gegen die Weiße Hexe wird er Hochkönig Peter der Prächtige und regiert mit seinen drei Geschwistern Narnia. Ein Jahr nach ihrer Rückkehr nach Narnia braucht Prinz Kaspian Hilfe. Auch diese Aufgabe können sie meistern und Kaspian wird König Kaspian X. Kurz bevor die vier Pevensies zurück nach England gehen, sagt Aslan ihm und Susan, das sie nicht mehr nach Narnia kommen können.

1949 stirbt Peter bei demselben Eisenbahnunfall.

Jill PoleBearbeiten

Jill Pole ist eine Schulfreundin von Eustachius. Die beiden kommen nach Narnia, um Prinz Rilian, den seit 10 Jahren verschwundenen Sohn von König Kaspian X., zu finden. Dies gelingt ihnen mit Hilfe des Moorwacklers Trauerpfützler und Jill und Eustachius kehren nach England zurück. Es dauert fast zwei Jahre, bis Jill und Eustachius wieder nach Narnia gerufen werden. Die beiden sollen versuchen, König Tirian von Narnia zu helfen, der gegen den Affen Listig und Kalormenen kämpfen muss, die sich verbündet haben. Dies gelingt ihnen nicht.

Bei diesem Kampf stirbt Jill im Jahr 1949.

Eustachius KnilchBearbeiten

Er kommt zusammen mit Edmund und Lucy durch ein Bild nach Narnia. Anfangs glaubt er nicht an dieses Reich, er ändert aber seine Meinung und auch sein Charakter ändert sich nach seinem ersten Besuch dort. Nachdem Edmund und Lucy zu alt sind, um nach Narnia zurückzukehren, wird Eustachius dorthin zurückgerufen. Er und seine Freundin Jill Pole sollen den verschwundenen Prinzen finden. Diese Aufgabe schließen sie erfolgreich ab und kehren zurück nach England. Fast zwei Jahre später werden er und Jill wieder nach Narnia geholt und sie versuchen, dem letzten König von Narnia, König Tirian, zu helfen.

Eustachius stirbt auch wie Jill bei dem Kampf im Jahr 1949.

Digory KirkeBearbeiten

Digory ist zusammen mit Polly und dem Kutscher, Onkel Andrew und der Hexe Jadis der erste Mensch in Narnia. Sie sind bei der Gründung Narnias dabei.

Als er, wegen der Krankheit seiner Mutter, bei seinem Onkel Andrew und seiner Tante Letty wohnt, lernt er Polly kennen. Sie unternehmen viel zusammen und eines Tages kommen sie ins Experimentierzimmer des Onkels. Dort schafft er es, Polly einen gelben Ring, der zu dem Wald zwischen den Welten führt, zu geben und Digory folgt ihr, weil sie ja keinen grünen Ring hat und somit nicht zurückkommen kann. Sie gelangen in die Welt Charn, wo er die Hexe Jadis befreit und sie kommt, wenn auch nicht geplant, mit in unsere Welt. Die beiden Kinder schaffen es allerdings, Jadis (mit Onkel Andrew und Frank (mit seinem Pferd)) wieder in den Wald zu bringen und gelangen nach Narnia. Dort hat Aslan direkt, nachdem er diese Welt erschaffen hat, eine Aufgabe für die beiden Kinder. Diese erledigen sie und kehren nach England zurück.

Viele Jahre später, während des zweiten Weltkrieges, sind die Pevensie-Geschwister bei ihm und entdecken Narnia. Er bleibt mit ihnen in Kontakt. 1949 treffen sich die sieben Freunde Narnias und sehen Tirian als eine Art Geist und wissen, dass in Narnia Hilfe gebraucht wird. Sie holen die Ringe, mit denen er und Polly Anfang des 20. Jahrhunderts nach Narnia gekommen sind.

1949 stirbt Digory bei einem Eisenbahnunglück.

Polly PlummerBearbeiten

Polly ist zusammen mit Digory und dem Kutscher, Onkel Andrew und der Hexe Jadis der erste Mensch in Narnia. Sie sind bei der Gründung Narnias dabei.

Als sie ca. 10 Jahre alt war, gelangte sie mit Digory nach Narnia. Dessen Onkel, ihr Nachbar, brachte sie durch eine List dazu, einen gelben Ring zu nehmen und so gelangte sie in den "Wald zwischen den Welten". Eine Zeit später tauchte auch Digory dort auf und sie erkundeten einen Teich (durch die Teiche kommt man in andere Welten), der sie in die sterbende Welt Charn führte. Sie "befreiten" die Hexe Jadis und diese konnte mit in unsere Welt gelangen. Nachdem sie es schafften, mit Jadis und zwei weiteren Personen wieder in den Wald zu gelangen, kamen sie nach Narnia. Nach der Entstehung dieser Welt hatte Aslan eine Aufgabe für sie, die sie dann auch meisterten.

Viele Jahre später trifft sie sich noch mit den "Sieben Freunden Narnias".

1949 stirbt sie, wie auch die Anderen, bei dem Unfall.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki